Firmung

 

Zur akutellen Firmkurseinladung

 

Jugendliche ab ca. 15 / 16 Jahren (zur Orientierung: wer im laufenden Schuljahr sechzehn wird) werden zum entsprechenden Glaubenskurs der Pfarrgemeinde eingeladen, der auf die Firmung vorbereitet. Dabei kommen auch oft Freunde oder Schulgefährten mit, so dass wir in unserer Gemeinde meistens eine größere, bunt gemischte Gruppe haben. Junge Erwachsene leiten die kleinen Gruppen der Jugendlichen und werden durch einen Pater begleitet. Gemeinsame Wochenenden, regelmäßige Gruppenstunden und Exkursionen sowie ein kleines soziales oder paorales Praktikum lassen die Jugendlichen alle religiösen und ethischen Fragen im Vorfeld der Firmung erarbeiten und diskutieren.

Seit einigen Jahren fahren wir auch mit den Firmlingen für eine Woche nach Taizé, einem ökumenischen Kloster in Burgund. Diese Fahrt und die Zeit mit drei- bis viertausend Jugendlichen in Taizé  ist für die meisten der stärkste Eindruck bei der Vorbereitung auf die Firmung. Daher wünschen wir, dass die Jugendlichen möglichst mitfahren.

Erfahrungsgemäß ist es für viele Jugendliche auch die Zeit, in der sich entscheidet, ob sie sich im sozialen und pfarrlichen Bereich weiterhin engagieren. So haben sich viele von denen, die Sommerlager begleiten oder gar leiten, in diesen Kursen mit älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen angefreundet. Über ein solches Netzwerk gelingt es heute noch Gemeinden, junge Menschen in das Gemeindeleben einzubeziehen. Das ist auch ein Teil dessen, wo wir das Wirken des Geistes Gottes wahrnehmen und wahr werden lassen können.

 

Kommentare sind geschlossen.