Im Todesfall

Was mache ich, wenn ein Angehöriger verstorben ist?

Wir unterstützen Sie gerne mit der Traueerfeier und der Beerdigung, wenn Anghörige verstorben sind.  Auch ein Requiem oder eine Messfeier im Andenken an den/die Verstorbenen feiern wir gerne.

Wenn ein Mitglied Ihrer Familie gestorben ist, werden Sie nicht nur mit Ihrem Verlust und Ihrer Trauer umgehen müssen. Behörden, Bestattungsunternehmer, ggf. eine Wohnungsauflösung fordern ebenso Ihre Aufmerksamkeit. Wir möchten, dass Sie dann bei uns einen Ort finden, an dem Ihnen mit Ihrer Trauer und Ihrem Abschied zur Seite gestanden wird.

Vom Tod eines Gemeindemitglieds erfahren wir meist nur durch  die Angehörigen. Gerne besuchen wir Sie dann zu einem Gespräch.

Es ist uns wichtig, dass Sie und Ihre Familie in Würde von Ihrem Angehörigen Abschied nehmen können. Deshalb hören wir Ihnen in diesem Gespräch zunächst einmal zu und besprechen dann die Beerdigung: Welche Form sie haben soll, was Ihre besonderen Wünsche sind.

Wenn Ihr Angehöriger oder Sie selbst aus der Kirche ausgetreten sind, Sie aber das Gefühl haben, dass eine christliche Beerdigung trotzdem für Sie wichtig ist, dann stellt das unsererseits kein Problem dar. Wir fühlen uns Ihnen auch dann nahe, wenn Sie – aus welchen Gründen auch immer – in der Kirche keine Heimat mehr finden.

Selbstverständlich sind unsere Dienste für Sie mit keinen Kosten verbunden.

Kommentare sind geschlossen.