Jesuitenkirche St. Ignatius - Ignatius-News
Aktuelle Gottesdienste Termine und Veranstaltungen Juni 2014


Liebe Gemeinde,
dies ist die erste Ausgabe der Ignatius-News, die jetzt monatlich erscheinen sollen. Damit wollen wir besser und breiter über das Gemeindeleben informieren, sowohl was geplant ist, als auch Berichte und Rückschau, was gewesen ist.

Der Newsletter wird davon leben, dass viele sich beteiligen, selber etwas beitragen oder Anregungen geben, worüber man mal berichten könnte.

Der Relaunch unserer Homepage www.ignatius.de steht auch kurz bevor. So hoffe ich, dass Sie damit und mit den bewährten wöchentlichen Infoblättern, die in der Kirche ausliegen, umfassend informiert werden.

Ich freue mich über jeden, der Vorschläge macht oder mir Rückmeldungen gibt.

Ihr
P. Bernd Günther SJ


Aktuelles

St. Ignatius ist für alle da. Alle Menschen, die neu hinzugezogen sind, oder St. Ignatius neu für sich entdecken, sind herzlich zu einem Empfang eingeladen, bei dem sich die Gemeinde vorgestellt und die Bandbreite der Aktivitäten und Initiativen präsentiert werden. Alles, was Sie interessiert, was Sie suchen oder fragen wollen, findet hier seinen Ort. Der Empfang findet am 26. Juni um 20.00 Uhr statt.
nach oben

"Hunderte junger Leute aus verschiedenen Gegenden und verschiedener religiöser und kultureller Herkunft kamen zusammen, um durch Syrien zu wandern und es dadurch zu erforschen."
Was für ein Kontrast zur Situation in Syrien heute? Der Bürgerkrieg liegt blutig über dem Land und droht alle Hoffnung zu ersticken. Der Satz stammt aus einem Nachruf für Pater Frans van der Lugt sj, der am 07. April in der belagerten Stadt Homs ermordet wurde. Er war aus freier Entscheidung bei den Menschen geblieben ist, mit denen er seit Jahrzehnten lebte.
Gemeinsam gehen verbindet! Pater Frans wusste um dieses Geheimnis. Er organisierte für Jugendliche in Syrien immer wieder Wanderungen. Er wollte sie zusammenbringen, aus den untereinander abgegrenzten Gruppen herausholen, um so eine neue Gesellschaft wachsen zu lassen - eine Gesellschaft des Friedens und des Miteinanders, wo Christen und Muslime zusammenleben können.
In Paris, Montreal, Frankfurt und in den Niederlanden kommen Menschen verschiedener kultureller und religiöser Herkunft zusammen um im Gedenken an Pater Frans und für den Frieden in Syrien zu gehen.
Der Gedenkgang in Frankfurt findet am 07. Juni statt. Treffpunkt ist an der Abu Bakr Moschee in der Praunheimer Landstrasse 19 um 10h30. Wir gehen dann etwa eine Stunde bis zur Kirche Sankt Ignatius im Gärtnerweg 59 dort wird es einen kleinen Mittagsimbiss geben.
Mehr Infos auf Facebook.
nach oben

Am 5. Juli feiert die Gemeinde ihr Sommerabendfest. Der Projektchor singt in der Gemeindemesse am Samstag abend um 18.00 Uhr. Anschließend gibt es einen schönen Sommerabend rund um die Kirche. Es ist für alles gesorgt (weil alle gebeten sind, mitzusorgen und zum Buffet beizutragen). Selbst Fussballfanatiker haben keine gute Ausrede, da für eine Live-Übertragung im Saal gesorgt ist.
nach oben

Zusammen einfach lospaddeln. Egal ob Du blutiger Anfänger oder wildwassererprobter Profi bist, die Tour ist für jeden Jugendlichen (ab 15 Jahre) etwas.
Nach einer Einführung in die Geheimnisse des Kanufahrens, paddeln wir auf dem ruhigen Wasserlauf der Lahn. Start ist in Leun, die Übernachtung bei Weilburg auf dem Jugendzeltplatz bei guter Verpflegung. Sonntags geht es dann mit den Kanus weiter bis Runkel. Besondere Attraktionen sind Deutschlands einzige Wassertunnel und wunderschöne Burgen am Ufer. Zwischendurch sind zusätzliche Kanuspiele, wie Wasserpolo möglich.
Als Voraussetzung sind grundlegende Schwimmkenntnisse nötig. Aber wir werden auch Schwimmwesten bekommen. Für den Transport von Gepäck und Essen ist gesorgt. Die Unkosten betragen 40 Euro.
Anmeldungen und Infos bis zum 15. Juni bei P. Recktenwald.
nach oben

Alle Kinder, die schon zur Erstkommunion gegangen sind, sind herzlich eingeladen, Messdiener/in zu werden. Am 10. Juni startet ein neuer Kurs (Übungsstunden am 10.6., 17.6. und 24.6.). Am 29. Juni werden die Neuen dann in der Gemeindemesse feierlich eingeführt.
Mit den “alten Hasen” unter den Messdiener/innen geht es zum diesjährigen Messdienerwochenende am 11.-13.7. wieder in die Regenbogenmühle. Herzliche Einladung an alle.
nach oben

Die Tradition des Pfingstlagers geht weiter. Auch wenn sie längst aus der Gemeindejugend herausgewachsen sind, finden sich jedes Jahr die jungen Erwachsenen, ehemalige Jugendliche der Gemeinde, zum Pfingstlager zusammen, so auch dieses Jahr wieder.
nach oben

Berichte und Erfahrungen

Zum Versöhnungskurs waren alle Erstkommunionkinder des vergangenen Jahres und darüber hinaus eingeladen. Am Ende der acht Kursstunden (Beginn: nach Fastnacht) haben wir zusammen mit Eltern und Geschwistern einen Versöhnungsgottesdienst und ein Fest gefeiert. In der Stunde davor waren die Kinder im Rahmen einer gemeinsamen kleinen liturgischen Feier zu einem Einzelbeichtgespräch bei Pater Günther oder P. Recktenwald eingeladen. Es ging nicht darum, ein Sündenregister herunterzubeten oder gar zu erfinden, sondern, in ein Gespräch über mich zu kommen und mir bewusst zu werden, ob es Situationen oder Menschen gibt, denen gegenüber ich mich falsch verhalte(n habe), und mich durch Rat und den Zuspruch von Gottes Liebe und Vergebung ermutigt zu fühlen, es besser zu versuchen.
Gabriele Holland, Tanja Specht, Isabel Stümpel und Pater Günther haben sich Gedanken über das Konzept eines solchen Kurses gemacht und darüber, ob es überhaupt noch stimmig ist, auf ein Sakrament vorzubereiten, das immer weniger praktiziert wird. Obwohl es allgemeine Bußgottesdienste gibt und die Bitten um Vergebung der Schuld und Gottes Erbarmen in jeder Messfeier vorkommen, möchten wir doch, dass die Kinder auch das persönliche Beichtgespräch kennenlernen, als persönliche Ansprache und Ermutigung, mit mir selbst, mit anderen und mit Gott im Blick auf die Liebe umzugehen und mich zu versöhnen.
In den Kursstunden wollten wir darauf aufmerksam werden, dass jeder einzelne von uns Kind Gottes und von ihm geliebt ist, uns fragen, wie wir behandelt werden wollen und wie wir andere behandeln oder Dinge, die uns anvertraut sind, unsere persönliche Verantwortung erwägen und wie wir um Verzeihung bitten oder es wieder gutmachen können, wenn wir jemandem wehgetan haben. Manchmal fällt es uns auch selbst nicht leicht, anderen, die uns gekränkt haben, ehrlich zu verzeihen. Wir haben uns daran erinnert, wie Jesus sich gegen Sünder verhält und wie er uns zum Vertrauen in Gottes Barmherzigkeit und Liebe bewegt.
Wir freuen uns, dass sich zum diesjährigen Kurs rund zwanzig Kinder zusammenfanden und auch dabeigeblieben sind. Wegen der vielen konkurrierenden Nachmittagsaktivitäten der Kinder gab es zwei Gruppen, Mittwoch und Freitag nachmittags. Wir hatten auch einen Elternabend, an dem Eltern und wir uns gegenseitig kennenlernen und austauschen konnten. Die Eltern wünschen sich trotz nicht immer positiver eigener Erfahrungen, dass ihre Kinder Wege der Versöhnung mit sich selbst, mit anderen und Gott erfahren. Auch sie meinen, dass ihre Kinder im jetzigen Alter mehr von dem Thema haben als noch vor einem Jahr.
Isabel Stümpel
nach oben

Aus der Dompfarrei und der Stadtkirche

Herzliche Einladung zur gemeinsamen Fronleichnamsfeier der Dompfarrei und der Stadtkirche. Am 19. Juni wird um 10.00 Uhr der Gottesdienst auf dem Römerberg stattfinden mit anschließender Prozession zum Dom. Auch St. Ignatius ist mit dabei. Die Kommunionkinder können in ihren festlichen Kleidern mitlaufen mit allen anderen Erstkommunionkindern aus der Stadt. Sie treffen sich ebenfalls um 10.00 Uhr zum Kinderwortgottesdienst in der alten Nicolaikirche. Auch die Ministranten aus St. Ignatius sind eingeladen, als Ministranten teilzunehmen.
Für alle, die nicht teilnehmen können oder wollen, wird in St. Ignatius eine Vorabendmesse am 18.6. um 18.00 Uhr angeboten. Mehr Infos im Gemeindebüro.
nach oben


AKTUELLES

Neu in St. Ignatius?

Wege des Friedens

Sommerabendfest der Gemeinde mit dem Projektchor - bitte vormerken

Kein Weg zu weit – das Jugend-Kanu-Wochenende

Neues bei den Messdiener/innen

Pfingstlager

BERICHTE UND ERFAHRUNGEN

Rückblick auf den Versöhnungskurs

AUS DOMPFARREI UND STADTKIRCHE

Fronleichnam in der Stadt

Impressum:
Jesuitenkirche St. Ignatius
P. Bernd Günther SJ
Elsheimerstr. 9
60322 Frankfurt
Tel.: 069 719114 71
Fax: 069 719114 79
st.ignatius@frankfurt.bistumlimburg.de

Abbestellen