20. MAI, 20.00 UHR

DIE BRISANZ VON BIBELÜBERSETZUNGEN IN UNSERE SPRACHE ANHAND VON PSALM 6

Psalm 6 ist ein Bittgebet in schwerer Krankheit. Die Wortwahl kann uns befremden: Verflucht der jüdische Beter seine Feinde? Soll Gott für ihn als Rächer in die Bresche springen? Was für ein „Gottesbild“ hat der Betende?


Seit kurzem erst verwenden wir die Texte der neuen Einheitsübersetzung. Sie hat gegenüber der Vorgängerversion von 1980 sprachlich deutliche Korrekturen vorgenommen. Anhand der beiden Übersetzungen zu Psalm 6 lädt P. Gundolf Kraemer SJ ein, gemeinsam die Unterschiede in den Übersetzungen sowie deren Bedeutsamkeit zu entdecken. Und sicher ist auch Zeit über das biblische sowie das eigene aus der Erfahrung geprägte
„Gottesbild“ ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung wird angepasst an die aktuelle Situation durchgeführt, voraussichtlich per Zoom. Genauere Infos und der Einwahllink findet sich dann kurz vorher auf der Seite www.ignatius.de

Kommentare sind geschlossen.